Pressemitteilungen

OVE gibt befristete MwSt.-Senkung an alle Kunden weiter

Bundestag und Bundesrat haben am 29.06.2020 beschlossen, in der Zeit vom 01.07. bis (voraussichtlich) 31.12.2020 die MwSt. von 19% auf 16% bzw. von 7% auf 5% zu senken. Unsere Lieferungen und Leistungen betreffen alle den jeweils höheren MwSt.-Satz. Die Ersparnis für unsere Kunden beträgt in diesem Zeitraum bezogen auf den Bruttopreis effektiv 2,52%.

Wir werden, wie die meisten Versorgungsunternehmen in Deutschland, für alle Kunden das so genannte „Zeitscheibenmodell“ anwenden. Das heißt, sämtliche Lieferungen und Leistungen bis zum 30.06.2020 werden mit 19% MwSt. belastet, alle Lieferungen und Leistungen in der Zeit vom 01.07. bis 31.12.2020 mit 16 % und alle danach erbrachten Leistungen wieder mit 19%. Da wir über die Fernauslesung mehr als 90% aller Zähler stichtagsgerecht erfassen und ablesen können, erfolgen unsere Abrechnungen für diese Fälle verbrauchsgenau. Damit ist gesichert, dass alle OVE-Kunden von der befristeten MwSt.-Senkung profitieren.

Die monatlichen Abschläge bleiben aus abrechnungstechnischen Gründen unverändert, in der turnusmäßigen Endabrechnung wird die MwSt. jedoch zutreffend für die Zeiträume abgerechnet. Auf die Änderung unserer Preisblätter werden wir – wie viele andere Energielieferanten auch – verzichten.

Die MwSt.-Senkung und die anschließende Erhöhung bedeutet bei gleichbleibenden Netto-Preisen keine Preisänderung.

Kontakt für Rückfragen:

Stephan Peters
Telefon: (05424) 2188-20
E-Mail: stephan.peters@ove.de

Bildarchiv

Im Bildarchiv finden Sie unser Unternehmenslogo optimiert für den Offsetdruck oder für die Bildschirmdarstellung.

OVE-Logos

für Druckanwendungen
für Bildschirmdarstellungen